Unsere Firmenchronik 1962 bis heute

1962

Am 01.09.1962 gründete Blechnermeister Leopold Reineck die gleichnamige Baublechnerei und startete mit einer kleinen Werkstatt beim Wohnhaus in der Karlsdorfer Kronenstraße in die Selbständigkeit. Parallel hierzu führte seine Frau Erika – zuletzt in der Silcherstraße – einen kleinen Verkaufsladen für Haushaltsartikel, der aus gesundheitlichen Gründen 1987 aufgegeben werden musste.

1981

Im Jahr 1981 übersiedelte der Betrieb in eine neu erstellte Werkhalle in der Lußhardtstraße 12. Nach der Fahrzeugbaufirma Kögel (heutiger Gewerbepark in Bahnhofsnähe) und dem landwirtschaftlichen Betrieb Lußhardthof der Familie Heneka war dies das dritte Unternehmen im damals neuen Gewerbegebiet „Im Ochsenstall“.

Luftaufnahme 1981
1994

Im Januar 1994 übernahm, nach abgelegter Meisterprüfung, Sohn Wolfgang Reineck den Ein-Mann-Betrieb und erweiterte die Geschäftstätigkeit der bisherigen Baublechnerei um die Sparten Sanitär und Heizung. Im Jahr 1995 wurde der erste Mitarbeiter und 1996 der erste - von bisher mehr als 20 - Auszubildende eingestellt.

Mit tatkräftiger Unterstützung der Familie entwickelte sich das Unternehmen in den folgenden Jahren kontinuierlich weiter. Damit einher ging der Aufbau eines engagierten Teams durch eigene Ausbildung und die Einstellung branchenspezifischer Experten.

1995
Luftaufnahme 1995
2003

2003 wurde das ursprüngliche Gebäude durch umfangreiche Baumaßnahmen an die neue Firmenstruktur angepasst. Es entstanden zeit- und bedarfsgerechte Büro-, Sanitär- und Sozialräume.

2005

Seit September 2005 präsentiert sich das Unternehmen mit neuem Firmenlogo.

2008

2008 wurde das BADmobil, ein Badezimmer auf Rädern, das Kunden während einer Renovierungsphase als Ersatzbad nutzen können, firmenintern entwickelt, gebaut und in Betrieb genommen.

2010

2010 - Design und Bau individueller Bäder wird zum Schwerpunkt: der funktionsfähige Ausstellungsbereich „BADlandschaft“ wurde fertig gestellt und im gleichen Jahr im BADmagazin und dem Baumagazin „Bauidee“ auf jeweils mehrseitigen Berichten abgebildet.

2011

2011 erfolgte der Anschluss an die neugegründete, bundesweit erste Badmarke „Die Badgestalter“. Seither wird parallel ein zweites Firmenlogo geführt.

2013

Im Frühjahr 2013 wurde im Gebäude der Karlsdorfer Firma Orani eine externe Badausstellung eröffnet.

2014

Im Mai 2014 wurde die Firma - nach Teilnahme an einem bundesweiten Badplanungswettbewerb – von den Initiatoren der „Meister der Elemente“ und „BADmagazin“ als Preisträger ausgezeichnet und die Gewinner-Auszeichnung „Badplaner des Jahres 2014“ verliehen.

Zwischen Herbst 2014 und Sommer 2015 wurde in einer weiteren Baumaßnahme am Firmengebäude die Größe der Büro- und Ausstellungsfläche erneut den geänderten Anforderungen angepasst.

Außenansicht unseres Gebäudes - REINECK
2015

Seit 2015 wird im Unternehmen mit und nach den Bedingungen der Marke "Meister der Elemente" gearbeitet.

Seit Juni 2015 verfügt das Unternehmen über Hard- und Software, die Badezimmer bereits VOR der Realisierung visualisiert und virtuell begehbar macht.

2018/19

Die Qualität der Handwerksarbeiten wird nach Wettbewerbsteilnahmen durch die Prämierungen als "Badplaner des Jahres 2018"  und "Badplaner des Jahres 2019" bestätigt.